TERRA NAMIBIA - da können Sie was erleben!
                        Privatsafari “Family”

20 Tage ab/bis Deutschland

mit Reiseleitung für 3-5 Personen

Waterberg - Etoscha National Park – Damaraland/Erongo – Swakopmund - Namib/Sossusvlei/Kalahari

1. Tag: Abflug Deutschland

2. Tag: Bei Anreise mit Air Namibia (Direktflug ab Frankfurt) ist die Ankunft am frühen Morgen in Windhoek. Bevor die Zimmer in der Pension bereit sind, ist Zeit für gemütliches Frühstück. Die Kinder können sich bewegen und spielen. Am Nachmittag Zeit für einen Bummel durch die lebendige Hauptstadt und Besorgungen für die Reise. Am Abend reservieren wir einen Tisch in einem lebendigen, rustikalen Steakhouse oder einer besonderen afrikanischen Kochschule...

Ü/FR Pension

3. Tag: Heute beginnt das Erlebnis „Terra Namibia“. Waterberg Plateau Park. Die Fahrt führt durch die typische BuschsavanneNamibias, Strauße, Springböcke und Paviane lassen sich meist schon neben der Straße entdecken. Das imponierende Sandsteinmassiv des Tafelbergs ist bereits von Weitem zu sehen. Die Unterbringung erfolgt auf einer familiär geführten Farm. Kinder sind herzlich willkommen. Farmrundfahrt am späten Nachmittag mit Informationen und ersten Tierbeobachtungen zum Sonnenuntergang runden den ersten Tag ab. Ankommen in Afrika

4. Tag: Der Waterberg lädt zu einer ausgedehnten Wanderung am Vormittag ein, oder Sie nehmen fakultativ an einer geführten Tour per Jeep auf das Plateau teil. Seltene und geschützte Tier- und Pflanzenarten haben hier auf dem Tafelberg einen Lebensraum gefunden. In der ehemaligen Polizeistation können Sie eine ausgiebige Mittagsrast genießen, wenn es warm genug ist, können die Kinder können im Pool toben. Der Weitblick ist beachtlich.

2 Ü/HP Gästefarm

5. + 6. Tag: Heute geht es in den Etoscha Nationalpark, einemder größten und schönsten Naturparks in Afrikas. Auf den Pirschfahrten kreuzen Elefanten, Giraffen, Zebras, Kudus, Springböcke und vieles mehr… Mit etwas Glück kann man Nashörner und Löwen am Wasserloch beobachten. Die Pirschfahrten starten gleich früh am Morgen, nach einem schnellen Frühstücksimbiss, da gibt es die größten Chancen für Sichtungen und die Abendpirschfahrt, findet je nach Absprache von 15:30 – 18:30 Uhr statt, so bleibt genügend Freizeit am Pool, am Wasserloch, zur Siesta… 

2x ÜF Namutoni od. Camp ausserhalb

7 + 8. Tag: Auch den heutigen Tag verbringen Sie im Nationalpark. Auf dem Weg nach Okaukuejo. Vom Turm aus kann man bei Sonnenuntergang einen 360° Blick afrikanische Buschsavanne zu überblicken. Das beleuchtete Wasserloch bietet auch nachts die Gelegenheit zur Tierbeobachtung (bei Unterkunft im Nationalpark). Auf den Pirschfahrten ist ausreichend Zeit, Tierverhalten und Tierarten zu studieren. Das große Angebot der Tierwelt, der Pool und das Restaurant lassen auch diese Tage nicht langweilig werden.

2x Ü/FR im Rastlager Okaukuejo

9. + 10. Tag: Der westliche Teil des Etoscha Parks ist nicht für alle Touristen geöffnet, mit einer Genehmigung kann Terra Namibia Sie jedoch durch das Westtor des Parks zu Ihrer nächsten Unterkunft bringen.Das Tagesziel ist die Kavita-Lion-Lodge –in einer wilden Landschaft am süd-westlichen Rand des Etoscha Parks! Ihre Gastgeber beherbergen außer den Gästen auch eine Anzahl von Löwen der Afri-Leo-Foundation. Dies ist die Vereinigung zum Schutz wilder und wildernder Löwen. Weiter interessante Angebote: Besuch der kleinen „Schule“, hier wird einheimischen Schulklassen die Natur und der Umgang mit den Tieren erläutert. Early-morning-trail, Vogelbeobachtung, Löwenfütterung/fakultativ und nicht für Kinder unter 12 Jahren, Wildbeobachtung und ein erfrischender Pool bieten den Rahmen für einen wundervollen Tag in der „Wildnis“.

2 Ü/HP Lodge


11. Tag: Damaraland - Erongo Die Gäsfarm am südlichen Rand des Erongo Gebirge bietet eine atemberaubende Landschaft für Fotographen und Naturliebhaber. Die Felsformation bei der Bull's Party  und der Elephantenkopf aus Stein sind besondere Höhepunkte dieser eindrucksvollen Landschaft- hier kann geklettert und gelaufen werden und mit etwas Glück begegnet man während des „Spaziergangs“ den Giraffen.

1 Ü/HP Farm

12.-15. Tag: Eine kurze Fahrt führt nach Swakopmund  dem Ferienort am Atlantik mit deutschen Tradition und Baudenkmälern aus der Kolonialzeit. Die zahlreichen Restaurants bieten frische Spezialitäten aus dem Atlantik (Austern, Langusten, Seezunge) und viele Wildspezialitäten. Am ersten Vormittag geht es nach Walvisbay zur Bootstour (incl.) um Robben, Delfine und Pelikane ganz aus der Nähe zu betrachten, incl. Imbiss an Bord u.a. mit frischen Austern und Sekt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Swakopmund ist bequem zu Fuß zu erobern. Eine gute Gelegenheit für persönliche Einkäufe, die Wäsche abzugeben, auszuruhen und die bisherigen Eindrücke wirken zu lassen. Eine Sundownertour mit Wein auf die Dünen, zum toben oder Quadbikefahren, Steine und Muscheln sammeln am Strand, Cappuccino trinken … einfach relaxen.

3 Ü/FR Pension –  2-3 Zimmer Appartements

15. +16. Tag: Es geht in die Wüste - die Fahrt durch den Namib Naukluft Park, mit seinen vielfältigen Landschaftsformen, entlang der versteinerten Dünen, dem Kuiseb Canyon, den Henno Martin in seinem Buch„Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“ beschreibt, in Richtung Vornamib. Ein herzlicher Empfang und liebevolle Bewirtung sind an diesem Ort selbstverständlich. Durchatmen in einer eindrucksvollen Landschaft. Gegen Abend führt die Tour auf den Spreetshoogdepass, eine abenteuerliche Fahrt für eine überwältigenden Panoramablick. Randstufe und Vornamib zum Sonnenuntergang!                                               2x Ü/HP  DZ/DU/WC, incl. Getränken

17. Tag: Weiterfahrt ca. 2 Stunden durch den Namib Naukluft Park, mit seinen vielfältigen Landschaftsformen,zum Desert Camp. Am Nachmittag ist noch Zeit, eine Tour zum kleinen Sesrim Canyon zu machen.

Übernachtung in komfortablen Hauszelten.

18. TagVor Sonnenaufgang ist Abfahrt zum Sossusvlei, denn zum Sonnenaufgang öffnet das Zufahrtstor. Die höchsten Dünen der Welt bieten spektakuläre Fotomotive in der aufgehenden Sonne. Auf und zwischen den Dünen kann gewandert und getobt werden. Auf Wunsch und nach Absprache auch zum Sonnenuntergang möglich. Gern organisieren wir auch eine Ballonfahrt über die unendlichen Weiten der Dünen und das Urtal mit einem anschließenden Frühstück.

2x Ü/HP (Grillen an der Unterkunft) in Hauszelten

19. Tag: Durch dünn besiedeltes Farmland geht es zurück nach Windhoek. Je nach gebuchtem Rückflug bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel um Mitbringsel und Andenken zu besorgen. Der Transfer zum Flughafen erfolgt am Nachmittag (bei Air-Namibia-Verbindung ca. 16:00 Uhr, Abflug 19:00 Uhr).

20. Tag: Ankunft in Deutschland

Verlängerungen und veränderte Reiseabläufe nach Wunsch

/span